Mittwoch, 23. Oktober 2013

Ferien

Bis vergangene Woche hatten meine beiden großen Enkelkinder noch Ferien. Die Eltern mussten arbeiten und so kam es, dass ich meine beiden wieder mal für ein paar Tage bei mir hatte.

An ihrem Verhalten bei mir habe ich gemerkt, dass ihr Alltag sonst ganz anders aussieht. Die Lisa war nicht von der Couch zu bekommen, tippte ständig in ihr Handy und war glücklich, wenn ich sie nicht behelligte. Sie teilte ihre Ferienerlebnisse über WhatsApp mit ihrer besten Freundin.

Mein Paul spielte mit der Wii, sah sich mitgebrachte DVDs an und brachte es tatsächlich fertig, einen ganzen Tag lang im Schlafzeug auf dem Sofa zu liegen.

Was das Essen anbetrifft, waren sich die beiden wieder mal ganz schnell einig: Nudeln mit Tomatensoße. Das ist schnell gemacht und die beiden Süßen genossen die Ruhe und das Faulsein an ihren letzten Ferientagen.

Abends stand eine große Packung Eis in der Mitte. Jeder von uns hatte einen Löffel in der Hand und wir haben es einfach genossen, nichts tun zu müssen. Herrlich.




Seit Montag nun sind sie wieder in der Schule und haben ihre normalen Pflichten zu Hause und ihre sonstigen Aktivitäten. So konnten sie bei mir noch ein bisschen Kraft tanken, faulenzen, sich ausruhen. Wunderschön für alle Beteiligten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen